Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2015:

humanIT Software GmbH übernimmt Vortrag zum Thema Datenqualitätsmanagement

Bonn, 15.10.2015 – Das Stuttgarter Softwaretechnik Forum des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation findet in diesem Jahr bereits zum 11. Mal in Folge statt. Vom 20. – 22. Oktober geben Wissenschaftler und Anwenderunternehmen in ihren Vorträgen Einblicke in aktuelle Fragestellungen rund um die Themenbereiche Stammdaten-, Geschäftsprozess- und Datenqualitätsmanagement. Als Spin-Off Unternehmen des Fraunhofer Instituts und Entwickler der Datenanalysesoftware InfoZoom ist auch die humanIT Software GmbH mit einem Vortrag vertreten.

Das Stuttgarter Softwaretechnik Forums beginnt in diesem Jahr mit drei parallel stattfindenden Seminaren zu den Themen „Stammdatenmanagement und Informationsqualität“, „Geschäftsprozessmanagement“ und „Einführung von Dokumenten-Management-Systemen“. Am ersten Veranstaltungstag geben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts in den Seminaren einen Überblick über die Herausforderungen und Handlungsspielräume der genannten Themen und liefern konkrete Hilfestellungen für die Umsetzung in Unternehmen. Die beiden darauffolgenden Tage stehen im Zeichen von praxisnahen Anwenderberichten zu aktuellen Trends, Konzepten und Technologien.

In seinem Vortrag „Datenübernahme richtig vorbereiten – Qualitativ hochwertige Daten durch gezielte Aufbereitung“ zeigt Ingo Lenzen, Produktmanager und Teamleiter Consulting der humanIT Software GmbH, wie Daten aus ein oder mehreren Alt-Systemen gezielt und strukturiert in ein neues System übernommen werden können.

Anhand eines konkreten Kundenbeispiels wird eine pragmatische Herangehensweise an ein solches Datenübernahme-Projekt erläutert.

„Die Datenübernahme aus ein oder mehreren alten Systemen in ein neues System ist eine sehr komplexe Aufgabe. Nur selten reduziert sich die Übernahme auf einen einfachen Prozess des Datenexports und direkten Imports“, erläutert Lenzen die Relevanz der Thematik. „Die Möglichkeiten zur Fehlererkennung als Voraussetzung der Datenmigration spielen dabei eine ebenso große Rolle wie die Erstellung formelbasierter Regelwerke und die Visualisierung von Daten-Schwachstellen“, ergänzt Lenzen die wesentlichen Erfolgsfaktoren eines solchen Projekts. Der Vortrag findet am 21. Oktober von 11.30 – 12.00 Uhr statt.
An das Forum angeschlossen ist eine Ausstellung, in der Besucher sich in den Pausen, sowie direkt vor und nach der Veranstaltung, mit Anbietern aus den verschiedenen Themengebieten unterhalten und deren Produkte und Angebote genauer betrachten können.

Interessierte können sich unter www.ssf.iao.fraunhofer.de anmelden. Die Veranstaltungstage sind unabhängig voneinander buchbar.

2.758 Zeichen (inklusive Leerzeichen)