SurTec verstärkt sein Portfolio zur chromfreien Aluminiumvorbehandlung in Deutschland

Die chromfreie Vorbehandlung vor dem Lackieren – SurTec 640 – ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar.

Zwingenberg, 09.Dezember 2014 (u3): SurTec, Experte für Spezialchemikalien in der Oberflächentechnik, bietet ab Dezember 2014 das bereits international bewährte Produkt SurTec 640 zur chromfreien Aluminiumvorbehandlung vor dem Lackieren auch in Deutschland an. Als globaler Marktführer für Chrom(III)-Verfahren in der Aluminiumvorbehandlung nimmt SurTec damit das weltweit erfolgreichste chromfreie System zur Vorbehandlung von Aluminium vor der Lackierung in sein deutsches Portfolio auf. Nachdem im Oktober 2014 die vorläufige Zulassung der GSB-International (Stufe 4) unter der Nummer 237b erfolgte, kann SurTec jetzt im Endspurt der Chrom(VI)-Umstellungen sowohl chromatfreie als auch chromfreie Lösungen für eine Vielzahl von Industrien maßgeschneidert je nach Anforderungsprofil anbieten.

Langjährige Erfahrung mit chromfreien Lösungen

Als einer der ersten Anbieter hat SurTec bereits vor mehr als zehn Jahren auf den Prozess der chromfreien Vorbehandlung vor dem Lackieren von Aluminium gesetzt. Vor allem in Frankreich, Spanien, Nordafrika und im Mittleren Osten ist das chromfreie System SurTec 640 Marktführer für die Vorbehandlung von Aluminium. Durch seinen optimalen Mix aus Wirtschaftlichkeit, einfacher Fahrweise und hoher Qualität hat es sich besonders in der Aluminiumbeschichtung für die Bauindustrie und für Aluminiumräder als ideales System erwiesen.

Verordnungen und Bestimmungen in Deutschland

In Deutschland wird die Umstellung von Chromatierungen in der Aluminium verarbeitenden Industrie neben dem Sunsetdate für die Umsetzung der REACH-Verordnung zum Ersatz toxischer Chrom(VI)-haltiger Substanzen im September 2017 auch durch bereits gültige lokale bzw. regionale baurechtliche Verordnungen vorangetrieben. Um hier den Anforderungen des Marktes und der Kunden gerecht zu werden, ergänzt SurTec sein Portfolio für die Vorbehandlung von Aluminium vor dem Lackieren jetzt auch in Deutschland mit dem bereits international etablierten Prozess SurTec 640. Selbstverständlich hat die chromfreie Aluminiumvorbehandlung die für die Bauindustrie relevanten Zulassungen der Qualicoat und der GSB International.

Maßgeschneiderte Lösungen je nach Kundenanforderung

Der Werkstoff Aluminium wird heute in verschiedensten Industrien, wie zum Beispiel der Bauindustrie, der Flugzeugindustrie, der Automobilindustrie oder Elektronikindustrie eingesetzt. Die Vielzahl der Anwendungen bedeutet auch, dass unterschiedlichste Anforderungen an die Passivierungsprozesse und die resultierenden Funktionalitäten der Oberfläche gestellt werden. Während zum Beispiel in der Flugzeugindustrie nach wie vor der Blankkorrosionsschutz im Vordergrund steht, werden in der Automobilindustrie und in der Bauindustrie vor allem Korrosionsbeständigkeiten von lackierten Oberflächen betrachtet. Außerdem werden in der Bauindustrie vornehmlich magnesiumhaltige Aluminiumlegierungen verarbeitet, während in der Flugzeugindustrie Aluminiumlegierungen mit hohen Anteilen an Kupfer Standard sind. „Mit der Cr-freien Konversionsschicht SurTec 640 haben wir jetzt sowohl im Bereich Cr-frei als auch - mit SurTec 650 - im Bereich Cr(III)-haltig die globalen Marktführer in unserem deutschen Portfolio. Wir können nun je nach Anforderung des Kunden den optimalen chromatfreien Prozess anbieten,“ erklärt Sascha Olbrich, Projektmanager Metallvorbehandlung.

3.522 Zeichen (mit Leerzeichen)

SurTec Deutschland GmbH

SurTec Deutschland GmbH

Vertikalanlage in der SurTec 640 eingesetzt wird

SurTec 640 im Betrieb einer Schwallanlage